fbpx
Tel: +49 6223 862185
E-mail: info(at)a-Leadership.com

Unternehmen brauchen starke Menschen!

Wie hängt der Unternehmens-Erfolg von den Beziehungen zwischen Menschen ab? Die fatalen Folgen für Unternehmen, wenn diese schädliche Kluft zwischen Führung und Mitarbeitern entsteht.

by Birgit & Kurt Fuchsenthaler
Wie hängt der Unternehmens-Erfolg von den Beziehungen zwischen Menschen ab? Die fatalen Folgen für Unternehmen, wenn diese schädliche Kluft zwischen Führung und Mitarbeitern entsteht.
Mehr als 30 Jahre lang war ich in unterschiedlichen Positionen für internationale Unternehmen der Druckindustrie tätig, in denen zwischen 100 und 18.000 Mitarbeiter arbeiteten. Über all die Jahre hatte ich Spaß an meinem Beruf und es war für mich immer super spannend, Kollegen und Kunden auf allen Teilen der Welt zu begegnen und mit ihnen zusammen Business, Fortschritt und Erfolg zu erleben.

Aber ich habe auch die andere Seite hautnah erlebt: Konflikte zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern, frustrierte Kollegen im Standby-Modus, Unternehmen in der Krise, Massenentlassungen, …
Was habe ich immer wieder beobachtet?
In jedem Unternehmen arbeiten unterschiedlichste Menschen mit unterschiedlichsten Zielen und Antrieben. Die meisten sichern dadurch zunächst einmal ihre Existenz und ernähren sich und ihre Familie. Darauf aufbauend erfüllen sie sich Wünsche, wie Lebensstandard, Auto, Haus, Reisen und ein paar Träume. Viele, vielleicht die meisten, verbringen so ihr ganzes Berufsleben bis zur Rente.

Menschen, die sich entscheiden Führungspositionen zu übernehmen, wollen mehr. Sie wollen lenken, Einfluss nehmen, sie haben Spaß daran Ziele zu erreichen. Status, Bedeutung, Macht oder einen Beitrag zu leisten spielt bei vielen Führungskräften eine große Rolle. Dafür sind Führungskräfte auch bereit, einen größeren Einsatz zu bringen.
Über kurz oder lang befinden sich jedoch viele Führungskräfte in einem Spannungsfeld , das in der Firma und privat zu Problemen führt:
  • Sie arbeiten viel und lange, darunter leidet oft das Privatleben

  • Sie binden sich zu sehr im operativen Geschäft, für aktive Führung bleibt nicht genügend Zeit

  • Sie verlieren die Nähe zum Team - weil sie selbst gestresst sind, interessieren sie sich nicht mehr dafür, wie es den einzelnen Mitarbeitern geht

  • Sie verlieren das Verständnis für die Motivation der Mitarbeiter und deren Grund­einstellung zur Arbeit

  • Sie glauben, alle Probleme selber lösen zu müssen, mit fatalen Folgen: Sie trauen den Mitarbeitern zu wenig zu, die Kommunikation leidet. Mitarbeiter stehen in der Priorität hinter dem operativen Geschäft, Probleme der Mitarbeiter werden ignoriert
An diesem Punkt entsteht Konfliktpotenzial, das oft zu einer großen Kluft zwischen Führungskräften und Arbeitnehmern führt, denn die Mitarbeiter
  • wünschen sich klare und regelmäßige Kommunikation, und dass ihre Motivation und Entwicklungswünsche berücksichtigt werden

  • wollen sehr oft mehr Verantwortung übernehmen, z.B. im operativen Geschäft und mit Kunden

  • verlieren das Vertrauen zum Vorgesetzten und zum Unternehmen, wenn sie für ihre Leistung zu wenig Anerkennung und Wertschätzung erfahren

  • fühlen sich ausgenutzt, wenn Vorgesetzte sich bei ihren Vorgesetzten oder Kunden mit der Leistung der Mitarbeiter schmücken, ohne diese zu erwähnen
Die fatalen Folgen für das Unternehmen
Die aus diesem Beziehungs-Konflikt entstehenden Folgen werden für das Unternehmen richtig teuer:
  • Unzufriedenheit, Reibungsverluste, Demotivation, Kommunikationsprobleme, Mitarbeiter und auch Führungskräfte der mittleren Ebene schalten auf Standby, Menschen werden langfristig krank oder wandern ab

  • die Leistung der einzelnen Menschen, Teams und Bereiche sinkt, Ziele werden zu langsam oder nicht mehr erreicht, direkte und indirekte Kosten steigen - diese Kosten wirken direkt Gewinn-mindernd!

  • ab einem gewissen Punkt ist die Sicherheit des Unternehmens ernsthaft gefährdet
Wie können Führungskräfte diese Kluft zu ihren Mitarbeitern überwinden?
a-Leadership Authenticity Coaching geht über die Grenzen von konventioneller Unternehmensberatung und Business Coaching hinaus: Die Methode setzt an den gegenseitigen Beziehungen der Menschen im Unternehmen an. Denn jeder Mensch ist unterschiedlich und Beziehungen beeinflussen direkt die Leistungsbereitschaft und das Belastungs-Empfinden der Menschen. Und funktionierende oder nicht funktionierende Beziehungen haben gerade in Krisenzeiten eine massive Auswirkung darauf, ob ein Unternehmen die wichtigen Erfolgsprozente realisieren kann, die über Gewinn oder Verlust des Unternehmens entscheiden.

Unternehmen brauchen starke Mitarbeiter und Führungskräfte, die als Team agieren, um auch in der Krise im Wettbewerb erfolgreich zu bleiben. Menschen werden stark, wenn sie sich selber genau kennen, wissen was sie können und was nicht und sich aufbauend darauf authentisch verhalten.

Wenn Führung die individuellen Bedürfnisse und Beziehungen der Menschen im Unternehmen entsprechend berücksichtigt, werden Reibungsverluste eliminiert. Gleichzeitig steigen Wertschätzung, Anerkennung, Respekt, Vertrauen und die gesunde Leistungsbereitschaft ohne Mehrbelastung. Die Folge: Menschen arbeiten gerne im Unternehmen, das Unternehmen erreicht Ziele deutlich effizienter.
Was sind Ihre Gedanken zu diesem Thema?
Über Ihre Meinung, Nachrichten und Gespräche freuen wir uns sehr!

Herzliche Grüße, Ihr Kurt Fuchsenthaler


PS: Wen kennen Sie, dem a-Leadership Authenticity Coaching helfen könnte? Teilen Sie diesen Artikel mit einem Freund, Kollegen oder Vorgesetzten
Wir verändern Leben -
auch in Unternehmen!
Logo_A-Leadership_Alpha_02_sRGB_single_1200

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.